Neuer Aufenthaltsplatz mit Brunnen in der Hauptstraße Burgebrach

Die Neugestaltung des Platzes vor dem ehemaligen Metznerhaus in der Hauptstraße in Burgebrach nimmt Formen an. Der Marktgemeinderat Burgebrach stimmte in seiner Sitzung der Entwurfsplanung zur Platzgestaltung sowie der Durchführung der Maßnahme zu.

Erster Bürgermeister Johannes Maciejonczyk führte dazu aus, dass mittlerweile ein Gesamtkonzept vorliegt und die Abstimmung mit dem Künstler des in diesem Bereich vorgesehenen Brunnen stattgefunden habe.

Dipl.-Ing. (FH) Michael Hübner vom beauftragten Planungsbüro BAUR Consult, Haßfurt, erörterte die Details. 

Der Umgriff der Freifläche ist vor Ort nun optisch erkennbar. Mittlerweile wurde der Straßenbereich mit den vorgelagerten Parkplätzen entlang der Hauptstraße umgestaltet und das Mehrfamilienhaus errichtet. Der Platz davor soll eine Aufenthaltsqualität erhalten. Als Abgrenzung des Platzes und Gehweges zur Verkehrsfläche ist die Pflanzung einer ein Meter hohen Hainbuchenhecke vorgesehen. Der westliche und südliche Bereich bietet den Besuchern Sitzmöglichkeiten. U.a. ist eine Pergola aus einer Stahlkonstruktion mit Holzfüllung geplant, die durch ihre Begrünung Schatten spenden soll.

Das Möblierungskonzept des Marktes Burgebrach soll auch auf dieser Fläche fortgeführt werden. Es sind u. a. Kettensitzbänke vorgesehen. Am Platz selbst werden drei Feldahornbäume und im Straßenraum ein Ginkgobaum gepflanzt. Die Materialien für den Gehweg schließen sich dem vorhandenen angrenzenden an, auf dem Platz selber sind Pflasterplatten aus der selben Serie geplant.

Der im Rahmen eines Wettbewerbes ausgewählte Brunnen mit dem Titel „Das Schiff“ wird in das Konzept optimal integriert. 

Nach einer Berechnung sind Kosten in Höhe von 338.000 € zuzüglich der Kosten für den Brunnen zu erwarten. Als Städtebauförderungsmaßnahme wird diese gefördert.

Die feierliche Übergabe des Platzes sowie die Enthüllung des Brunnens soll an dem Festwochenende zum 1000-jährigen Jubiläum am 07. Juni 2023 stattfinden.

Elke Pieger