Für das Jahr 2018 werden wieder Mittel in Höhe von 2,26 Mio. Euro aus der Städtebauförderung beantragt: Planungsaufträge und Maßnahmen für das „Metznerhaus“, für die barrierefreie Gestaltung des Ortszentrums, für Ortskernsanierung Burggraben und Teilbereich Hauptstraße, die Öffnung des Pfarrgartens und der Grunderwerb und die Planung für das Schmälinghaus sowie die Umsetzung des Möblierungskonzeptes im Ortskern sind vorgesehen.

Auch private Maßnahmen wie die Sanierung des Pfarrhauses und der Alten Mühle, der Neubau des Metznerhauses und eine Dachsanierung wurden in der Anmeldung berücksichtigt.

Text: Elke Pieger